• Menü
  • Nachrichten
  • Veranstaltungen
  • Nachrichten & Veranstaltungen
  • Seite

„Gottesdienste wieder möglich”

Informationen zur neuen Situation in St. Heinrich, St. Laurentius, St. Martinus

farbiges Kreuz mit Fraktalen

Entsprechend den Maßgaben des Bistums sind ab 1. Mai 2020 grundsätzlich wieder öffentliche Gottesdienste möglich. Sie unterliegen jedoch strikten Beschränkungen. Den Kirchengemeinden ist die Verantwortung über die Einhaltung der Anordnungen übertragen.

Die in der Seelsorge Tätigen haben sich beraten, wie wir erste Schritte gehen können. Anwesend waren ebenso Vertreter der Kirchenvorstände; denn die Kirchenvorstände müssen die Verwirklichung der Anordnungen garantieren.

Wir wollen vorsichtig eine neue Richtung einschlagen und sehen, wie wir mit unseren Gottesdiensten in eine neue Normalität finden.

Die Ergebnisse der Beratung vom 27.4.2020
  1. Wir werden in allen Kirchen wieder Gottesdienste feiern. Allerdings nicht in der gewohnten Häufigkeit und Form.
  2. Die Gottesdienste werden als Wort-Gottes-Feiern oder Gebetszeiten, ohne Austeilung der hl. Kommunion, gefeiert.
  3. Menschen, die zu Risikogruppen gehören, müssen wir leider empfehlen, zu Hause zu bleiben.
  4. Wir müssen den Mindestabstand der Teilnehmer (1,5 m) einhalten. Deshalb werden die Plätze markiert, die man einnehmen darf.
  5. Mund- und Nasenschutz ist beim Betreten und Verlassen der Kirchen Pflicht.
  6. Wegen der erhöhten Ansteckungsgefahr verzichten wir auf gemeinsames Singen.
  7. Es gibt einen Ordnungsdienst, der zu den Gottesdiensten auf die Einhaltung aller Regeln achtet.

Über die Homepages und Aushänge veröffentlichen wir, wann die Gottesdienste stattfinden werden (sicher noch nicht am ersten Maiwochenende).

Wir bleiben bis auf weiteres bei diesen schon bestehenden Regelungen

Zu den bekannten Zeiten werden unsere Kirchen für das persönliche Gebet geöffnet bleiben:

  • St. Heinrich:

    mittwochs 18:30 – 19:30 Uhr
    sonntags 17:00 – 18:00 Uhr

  • St. Laurentius:

    donnerstags 17:00 – 18:00 Uhr
    sonntags, 15:00 – 16:00 Uhr

  • St. Martinus:

    dienstags und freitags 7:30 – 8:00 Uhr
    sonntags 16:00 – 17:00 Uhr

Über die Webseiten unserer Pfarren sind wir in Kontakt.

Das gemeinsame Beten bleibt bestehen, denn

  • sonntags veröffentlichen wir den Podcast mit Teilen aus unserer Liturgie
  • an jedem Tag finden Sie einen Impuls auf der Webseite

Wünschen Sie, den Impuls täglich als Mail zugeschickt zu bekommen, dann wenden Sie sich bitte an A. Scholly (s.u.).

Wir werden in unseren Kirchen täglich um 19:30 Uhr die Glocken läuten und laden damit zu einer gemeinsamen Gebetszeit zu Hause ein. Vielleicht nehmen Sie sich einen Moment Zeit zum Beten; gerne können Sie auch eine Kerze ins Fenster stellen – so ergibt sich ein Gebet von Haus zu Haus.

Wir weisen Sie auf der Webseite auf die aktuellen Änderungen zeitnah hin. Kommen Sie gut durch diese ungewisse Zeit. In unseren Gedanken und im Gebet sind wir verbunden.

Für die Gemeindeleitung:
Josef Voß