• Menü
  • Nachrichten
  • Veranstaltungen
  • Nachrichten & Veranstaltungen
  • Seite

Nachrichten und Informationen aus St. Laurentius

Aus Fremden werden Freunde

Unter diesem Motto lernten wir in der Kinderbibelwoche dieses Jahres die junge Frau Rut kennen. Sie begegnete in ihrer Heimat Moab Flüchtlingen aus Bethlehem. Später begleitete sie ihre Schwiegermutter Noomi zurück nach Bethlehem und wurde dort selbst zur Fremden. Sie hatte sie so lieb, dass sie zu ihr sagte: "Wohin du gehst, dahin gehe auch ich und wo du bleibst, da bleibe auch ich. Dein Volk ist mein Volk und dein Gott ist mein Gott.". Auch wir waren einander zu Anfang noch fremd, lernten uns aber im Laufe der Woche immer besser kennen. Wir lernten unsere Namen, bastelten Erinnerungsbücher und Schatzkästchen, knüpften und filzten Freundschaftsbändchen und buken Brötchen, die wir miteinander teilten.

Im Gottesdienst erklangen die fröhlichen Lieder: "Ein jeder kann kommen" oder "Zieh den Kreis nicht zu klein"; so konnte jeder hören, dass die Gemeinschaft gelungen war.

Rumänien-Weihnachts-Aktionen

Nach unserer Fahrt im April nach Caransebeș sind noch einige Aktionen durchgeführt worden. So konnten im Juni und Oktober zwei weitere Transporte mit Hilfsgütern ihren Bestimmungsort erreichen. Außerdem wurden auf dem Platz vor Hl. Kreuz in der Pontstraße zwei Flohmärkte durchgeführt. Bei dem am 9./10. Dezember 2006 in Richterich stattfindenden Weihnachtsmarkt wird der Rumänienkreis mit einem Verkaufsstand anwesend sein. Die Einnahmen hieraus werden für die Durchführung weiterer Hilfsgütertransporte eingesetzt.

Wie auch in den Vorjahren werden wir in den Gottesdiensten zum 3. Advent eine Türkollekte für Caransebeș halten, insbesondere für häusliche Krankenpflege, fahrbaren Mittagstisch für alte und kranke Menschen, sowie speziell für Straßenkinder: Aufgabenhilfe und warme Mahlzeiten. Spendenquittungen werden auf Wunsch gerne ausgestellt. Sie können auch unmittelbar auf das Spendenkonto der "Rumänienaktion Dekanat Aachen-Nordwest", Konto-Nr. 6056 bei der Sparkasse Aachen (BLZ 390 500 00), überweisen.
Zusätzlich wird in St. Heinrich nach den Gottesdiensten wieder Glühwein angeboten. Der Erlös hieraus wird für die Speisung von Straßenkindern verwandt.

Für die Anerkennung und Unterstützung unserer Aktionen sagen wir Ihnen auch im Namen der Menschen aus Caransebeș ganz herzlich "Vergelt's Gott".

Für den Arbeitskreis:
Werner Zimmer, Marlies Frohn, Theo Brauers