• Menü
  • Nachrichten
  • Veranstaltungen
  • Nachrichten & Veranstaltungen
  • Seite

Leserbrief zu „Afrika Morgen”

Afrika morgen

Der Verein „Afrika Morgen e.V.” widmet sich seit 2011 humanitären Projekten in Ghana und Kamerun. Das derzeit virulenteste Projekt ist die Fertigstellung einer Klinik auf dem Gelände des GEH, des Garden for Education and Healing in Bamenda, Kamerun. Der GEH, der die Arbeit eines Waisenhauses mit einem großem Heilkräutergarten verbindet, wurde 2001 von Reverend Samuel Ngitidem und Sister Ann Dinla gegründet und ist somit ein großartiges Beispiel dafür, wie solche sozialen Initiativen von AfrikanerInnen entwickelt und getragen werden können, weitestgehend unabhängig von westlicher Hilfe. Der Verein „Afrika Morgen”, dem Andreas Dilthey vorsitzt, unterstützt das Projekt mit Sach- und Geldspenden sowie in ideeller Hinsicht, wobei die architektonischen Planungen für die Fertigstellung der Klinik im Mittelpunkt stehen.

Am diesjährigen Pfarrfest in St. Martinus stellt der Erlebnishof 4 Linden aus Aachen-Vetschau diesen Verein mit Beispielen aus der afrikanischer Trommel- und Baukultur vor. So wird es unter anderem einen Workshop zum afrikanischen Trommeln geben.

Oliver Ziegenhardt