• Menü
  • Nachrichten
  • Veranstaltungen
  • Nachrichten & Veranstaltungen
  • Seite

Top-Themen aus St. Laurentius

Kooperation mit Nachbargemeinden

Im Rahmen der Umstrukturierung im Bistum Aachen ist geplant, Gemeinschaften von Gemeinden (GvG) zu bilden, die gemeinsam die pastoralen Aufgaben erfüllen. Parallel dazu soll ein Kirchengemeindeverband (KGV) entstehen, der sich mit den finanziellen, personellen und rechtlichen Angelegenheiten der Pfarrgemeinden v.a. in Bezug auf das kirchengemeindliche Personal befasst und die diesbezüglich vom Bistum zugewiesenen Finanzmittel zukünftig zu verwalten hat.

Hier sieht die Bistumsleitung vor, dass sich St. Martinus, St. Heinrich und St. Laurentius mit St. Peter (Orsbach), St. Sebastian (Hörn) und St. Konrad (Vaalserquartier) zu einer 6er-Gemeinschaft zusammenschließen.

Die drei Pfarrgemeinderäte St. Laurentius, St. Martinus und St. Heinrich haben jeweils in ihren Sitzungen entschieden, sich dieser Planung des Bistums nicht zu fügen. Stattdessen wurde im Rahmen einer gemeinsamen Vorstandssitzung dieser drei Pfarrgemeinderäte beschlossen, eine GvG nur dieser drei Gemeinden zu bilden. Hier existieren bereits Kooperationen, und die notwendige räumliche Nähe für eine Zusammenarbeit ist gegeben. Diese Zusammenarbeit wird in Zukunft auf pastoraler Ebene verstärkt. Erster Ausdruck dafür ist, dass diese Information in den Pfarrbriefen aller drei Gemeinden veröffentlicht wird. Außerdem werden in Zukunft in allen drei Kirchen die Pfarrbriefe der jeweiligen Nachbargemeinde ausgelegt. Des Weiteren wird eine Vereinbarung zur Bildung einer GvG beraten. Die Pfarrgemeinderäte weisen zudem darauf hin, dass auch der vom Bistum vorgesehene Zusammenschluss zu einem KGV nicht einfach verfügt werden kann, da zu dessen Bildung unter anderem die Zustimmung der einzelnen Kirchenvorstände erforderlich ist.

 Korte/Dreßen