• Menü
  • Nachrichten
  • Veranstaltungen
  • Nachrichten & Veranstaltungen
  • Seite

Benutzungsordnung

Bücherinsel Laurensberg
  1. Träger der Bücherei ist die Pfarre St. Laurentius, Aachen Laurensberg. Die Bücherei ist jedermann zugänglich.
  2. Der Leser/die Leserin bzw. bei Kindern (bis zum vollendeten 14. Lebensjahr) die gesetzlichen Vertreter bestätigen durch ihre Unterschrift, dass sie die Benutzungsordnung anerkennen. Die Angaben zur Person und die Ausleihdaten werden ausschließlich für den internen Gebrauch elektronisch gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben.
  3. Jede/r LeserIn erhält einen Leseausweis. Dieser soll bei jeder Ausleihe oder Rückgabe mitgebracht werden, damit die Verbuchung reibungslos läuft.
  4. Die Ausleihfrist beträgt für alle Medien 3 Wochen. (Ausnahme: jeweils die aktuelle Ausgabe einer Zeitschrift kann nur in der Bücherinsel eingesehen werden.)
  5. Die Weitergabe der ausgeliehenen Medien an Dritte ist nicht zulässig.
  6. Jede/r BenutzerIn verpflichtet sich, die ausgeliehenen Medien schonend zu behandeln. Für Verlust oder Beschädigung (dazu zählen auch Eintragungen in Büchern) ist Ersatz zu leisten. Die Bücherei haftet nicht für Schäden, die eventuell durch den Gebrauch der Medien entstehen.
  7. Bei der Nutzung von Medien sind die gesetzlichen Bestimmungen des Urheberrechts zu beachten. Bei Verletzung des Urheberrechts haftet der/die BenutzerIn. Ebenso gelten die gesetzlichen Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes (JÖschG)! DVDs werden nur mit dem Recht zur privaten Aufführung verliehen. Öffentliche Aufführungen (z.B. in Jugendgruppen, Schulklassen) verstoßen gegen das Urheberrecht. Für Folgen von Verstößen gegen diese Einschränkung haftet der/die EntleiherIn.
Gebührenordnung

Jahresgebühr

12,00 Euro

Familienausweis (2 Erwachsene und Kinder)

18,00 Euro

Die Medien sind für 3 Wochen entleihbar. Eine zweimalige Verlängerung von je 21 Tagen ist per Telefon, Mail oder über unseren Onlinekatalog möglich.

Bei Überschreitung der Leihfrist fallen je Medium und Woche (auch ohne schriftliche Mahnung ) 0,25 Euro Gebühren an. Werden die Medien nach Fälligkeit innerhalb von 7 Tagen zurückgegeben, muss die Gebühr nicht bezahlt werden.

Nach Überschreitung der Leihfrist von zwei Wochen erfolgt eine schriftliche Mahnung. Dafür fallen per Mail zusätzlich 1,00 Euro, per Brief zzgl. Porto 0,70 Euro an. Weitere Mahnungen erfolgen nach je zwei weiteren Wochen. Nach der dritten Mahnung werden die Medien mit dem Wiederbeschaffungswert in Rechnung gestellt.

Änderungen der Gebührenordnung werden durch Aushang bekannt gegeben.