• Menü
  • Nachrichten
  • Veranstaltungen
  • Nachrichten & Veranstaltungen
  • Seite

Kalender der Gemeinde St. Laurentius

Inhaltsverzeichnis

August 2020

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

27

28

29

30

31

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

1

2

3

4

5

6

zum Kalender der GdG


 Veranstaltungen


 
1.8.2020, 15:00 Uhr

Ökumenisches Trauercafé Lichtblick

Ab 4. Juli findet in der Genezareth-Kirche wieder das ökumenische Trauercafé "Lichtblick" statt. Wegen der einzuhaltenden Hygienevorschriften bitten wir jedoch vorab um eine telefonische Anmeldung bei Frau Pfarrerin Donath-Kreß: 0241 - 47 58 31 63

Ab 20. Juli geht auch das Trauercafé im Pfarrheim St. Sebastian wieder an den Start. Auch hier ist eine telefonische Anmeldung erforderlich, bei Sr. Irmtraud Thurn:0241 88 943 36

Teelichter
Das Trauercafé

Ein Ort, …
… an dem Trauer sein darf.
… an dem ich sein kann,
   wie ich mich fühle.

… an dem Austausch mit
   anderen Betroffenen möglich ist.

… und ich spüre,
   dass ich mit meiner Trauer nicht alleine bin.

Eingeladen sind alle, die von Trauer betroffen sind und in der Begegnung mit anderen im gemeinsamen Reden, Schweigen, Weinen, aber auch Lachen kleine Lichtblicke suchen.

Übergreifend für die GdG Aachen-Nordwest wird das Trauercafé abwechselnd in der Genezareth-Kirche und im Pfarrheim von St. Sebastian angeboten:

Genezareth-Kirche

Jeden 1. Samstag im Monat von 15:00 - 16:30 Uhr in der Genezareth-Kirche, Vaalser Straße 349

St. Sebastian

Jeden 3. Montag im Monat von 15:00 - 16:30 Uhr im Pfarrheim St. Sebastian, Ahornstr. 51a, Aachen - Hörn

Termine im Überblick

Wir freuen uns auf Sie!
Das Trauercafé-Team

Ansprechpartner
5.8.2020, 17:00 Uhr

Festgottesdienst zu Ehren der Gottesmutter

"Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir;
hab keine Angst, denn ich bin dein Gott!"

(Jesaja 41,10)

... dieser Vers aus dem Buch Jesaja steht als Motto über unserer "Kevelaer-Wallfahrt". Sie fällt in diesem Jahr etwas anders aus als in den übrigen Jahren, denn wegen der Corona-Krise können wir leider nicht nach Kevelaer fahren.

Dennoch sind alle Pilgerinnen und Pilger aus unserer Gemeinschaft der Gemeinden herzlich eingeladen, am Mittwoch, 5. August 2020, um 17:00 Uhr in der Pfarrkirche St. Sebastian, Aachen-Hörn, Ahornstraße, einen festlichen Gottesdienst zu Ehren der Gottesmutter zu feiern.

Wir wollen in diesem Gottesdienst Maria, die in Kevelaer als Trösterin der Betrübten verehrt und angerufen wird, um ihre Fürsprache in diesen schwierigen Zeiten bitten. Zu fürchten gab es in den vergangenen Wochen und Monaten genug: Furcht vor Ansteckung, vor finanzieller Not, vor Vereinsamung, vor dem Ungewissen ...

"Fürchte dich nicht!" war das Erste, was der Engel in Nazareth zu Maria gesagt hat. Im Vertrauen auf diese Zusage Gottes hat Maria Ja zu seinem Plan gesagt und ist ihren Weg mit Jesus gegangen durch Höhen und Tiefen.

In dem Festgottesdienst am 5. August wollen wir uns, alle, die zu uns gehören, und alle, die von der Corona-Pandemie betroffen sind, mit allen Sorgen und Ängsten der Fürsprache der Gottesmutter anvertrauen.
Herzliche Einladung dazu!

P. Bernd Schmitz CO

14.-16.8.2020

Kevelaerradwallfahrt

Fahrrad

SAVE THE DATE: Kevelaerradwallfahrt 2020, 14. bis 16.8.2020

Leider muss die Kevelaerradwallfahrt 2020 abgesagt werden.

14.8.2020, 10:30 Uhr

Pflanzen in der Bibel

Logo der Stiftung Lebendige Gemeinde St. Martinus

Fahrt zu den Botanischen Gärten Bonn mit Führung und Besichtigung der Kreuzbergkirche mit der Heiligen Stiege von Balthasar Neumann, Bonn

Pflanzen spielen in der Bibel eine wichtige Rolle. Nicht nur die verschiedenen landwirtschaftlichen Tätigkeiten wie Säen und Ernten, sondern auch Wachstum und Aussehen von Blüte oder Frucht veranschaulichen die enge Beziehung von Welterfahrung und Weltdeutung des alttestamentlichen Menschen. Die Natur war Ausdruck der von Gott gegebenen und garantierten Schöpfungsordnung, in der sein Wesen erfahrbar wurde. Alltägliche Dinge haben eine symbolische Bedeutung und verweisen auf übergeordnete Zusammenhänge und die richtige Lebensführung.

Der Wein beispielsweise ist nicht nur eine essbare Frucht oder ein erfrischendes Getränk. In der Sprache der Bibel symbolisiert er das fruchtbare Land, frohe Gemeinschaft der Menschen untereinander und die notwendige lebendige Einheit mit Gott.

Der Evangelist Matthäus hat für die Drei, die für Vollkommenheit steht, eine Vorliebe; drei Beispiele für den „Zehnten”: den Zehnten von Minze, Dill und Kümmel (23,23).

Die Fahrt zu den Botanischen Gärten führt in das Denken der Menschen in biblischer Zeit, das oft fremd erscheint, aber doch bis in unsere heutige Zeit und Vorstellungswelt hineinwirkt. Neben der symbolischen Bedeutung werden auch botanische Hintergründe erläutert.
(nach ”Pflanzen in der Bibel” Maria Häusl Hrsg. u.a.)

Gehen Sie mit der „Lebendigen Stiftung St. Martinus” auf eine spannende Entdeckungsreise durch die biblische Pflanzenwelt. Gehen Sie mit auf die Suche nach verborgenen Inhalten; nehmen Sie sich Zeit, Geheimes zu finden.

Anmeldung: ab dem 15.7.2020 im Pfarrbüro St. Martinus; bis zum 12.8.2020
Unkostenbeitrag: Erwachsene 10,- Euro; Kinder 5,- Euro

Abfahrt: Freitag 14.08.2020 um 10:30 Uhr an der Kirche St. Martinus, Richterich
Rückfahrt ab Kreuzbergkirche, Bonn ca. 16:00 Uhr

Diese Fahrt war so, wie oben beschrieben, bereits 2019 vor Ausbruch der Corona-Pandemie geplant. Wir können alle nicht sagen, wie sich die Lage im August darstellt; hoffen aber, uns gemeinsam auf diesen Weg machen zu können.gemeisamen Fahrt ein.

Wir freuen uns auf Sie bei dieser gemeisamen Fahrt.

Für den Vorstand
Silvia Simon

17.8.2020, 15:00 Uhr

Ökumenisches Trauercafé Lichtblick

Ab 4. Juli findet in der Genezareth-Kirche wieder das ökumenische Trauercafé "Lichtblick" statt. Wegen der einzuhaltenden Hygienevorschriften bitten wir jedoch vorab um eine telefonische Anmeldung bei Frau Pfarrerin Donath-Kreß: 0241 - 47 58 31 63

Ab 20. Juli geht auch das Trauercafé im Pfarrheim St. Sebastian wieder an den Start. Auch hier ist eine telefonische Anmeldung erforderlich, bei Sr. Irmtraud Thurn:0241 88 943 36

Teelichter
Das Trauercafé

Ein Ort, …
… an dem Trauer sein darf.
… an dem ich sein kann,
   wie ich mich fühle.

… an dem Austausch mit
   anderen Betroffenen möglich ist.

… und ich spüre,
   dass ich mit meiner Trauer nicht alleine bin.

Eingeladen sind alle, die von Trauer betroffen sind und in der Begegnung mit anderen im gemeinsamen Reden, Schweigen, Weinen, aber auch Lachen kleine Lichtblicke suchen.

Übergreifend für die GdG Aachen-Nordwest wird das Trauercafé abwechselnd in der Genezareth-Kirche und im Pfarrheim von St. Sebastian angeboten:

Genezareth-Kirche

Jeden 1. Samstag im Monat von 15:00 - 16:30 Uhr in der Genezareth-Kirche, Vaalser Straße 349

St. Sebastian

Jeden 3. Montag im Monat von 15:00 - 16:30 Uhr im Pfarrheim St. Sebastian, Ahornstr. 51a, Aachen - Hörn

Termine im Überblick

Wir freuen uns auf Sie!
Das Trauercafé-Team

Ansprechpartner
23.8.2020, 10:00 Uhr

Unter Gottes Schutz und Segen

Schutz: Hand trägt Familie

Am Sonntag, 23. August 2020, sind die Täuflinge aus dem Jahr 2018 mit ihren Familien zu einem besonderen Gottesdienst eingeladen. Die Kinder werden Gottes Segen empfangen; er macht sie stark, behütet und beschützt sie. Mit dem Segen soll die Zugehörigkeit zu unserer Gemeinschaft deutlich werden.

In St. Laurentius findet die Segnung in der hleilige Messe um 10:00 Uhr statt.

Der Gottesdienst wird gemeinsam vom Kindergartenteam und Familienliturgiekreis vorbereitet.

Für die Gemeindeleitung: Gerlinde Lohmann

23.8.2020, 17:30 Uhr

Gottes Wort aufge-TISCH-t

Evangeliar der Kirch St. Martinus

Gottes Wort aufge-TISCH-t am Sonntag, 23.8.2020, 17:30 Uhr in St. Martinus, Richterich

Wir laden herzlich ein zu unserem nächsten Glaubensangebot „Gottes Wort aufge-TISCH-t“. Unter dem Thema „Gottes Wort – aufge-TISCH-t“ wollen wir uns mit einer Stelle aus der Heiligen Schrift befassen.

Das Thema steht noch nicht fest. Sobald das Thema „gefunden“ ist, werden wir es hier mitteilen.

Wir freuen uns auf einen guten Austausch.

Gerlinde Lohmann
Hans-Georg Schornstein

29.-30.8.2020

Frieden geht... weiter

Frieden geht

Zuletzt hatten wir - gewiss etwas zu optimistisch - angekündigt, dass wir unsere Aktion „Frieden geht!“ im Herbst starten wollten. Da nun aus bekannten Gründen das Pfarr- und Gemeindefest der Pfarrgemeinden St. Heinrich, St. Laurentius, St. Martinus und der Paul-Gerhardt-Gemeinde am 29./30. August 2020, welches wir als Start für unsere Aktion nutzen wollten, nicht stattfinden wird, haben wir entschieden, die Aktion zu verschieben. Einen konkreten Startzeitpunkt können wir derzeit noch nicht nennen.

Sobald sich die Verhältnisse dergestalt ändern, dass die Aktion stattfinden kann, laden wir rechtzeitig alle herzlich ein, sich zu beteiligen.

Für das Vorbereitungsteam: Norbert Dreßen

In der Ausgabe des Dreiklangs vom März hatten wir – die Eine Welt Kreise in der GDG – unsere Aktion unter dem Leitwort „Frieden geht!” vorgestellt. Angesichts der (be-)herrschenden COVID 19 Pandemie und der damit verbundenen völlig neuen, uns alle betreffenden Anforderungen haben wir entschieden, dass unsere Aktion im Herbst stattfinden soll.

Wir beabsichtigen, das Gemeindefest der Pfarrgemeinden St. Heinrich, St. Laurentius, St. Martinus und der Paul-Gerhardt-Gemeinde am 29./30. August als Start für unsere Aktion zu nutzen. Dazu brauchen wir Ihre Unterstützung, um die wir Sie herzlich bitten.

Zur Erinnerung: „Frieden ist für mich, ...” oder „Frieden habe ich erfahren,...”: Zwei Ansätze, mit denen wir Sie einladen, uns Ihre Wünsche, Erfahrungen oder Erwartungen mitzuteilen. Das können z.B. kurze Gedanken oder eigene Erlebnisse sein, die Sie ab dem Gemeindefest auf vorbereiteten Blättern aufschreiben und dort und an den nachfolgenden Wochen in Ihrer Kirche in Sammelboxen einwerfen können. An einem noch festzulegenden Termin im September oder Oktober wird das Leitwort „Frieden geht” – im wahrsten Sinne des Wortes – auf Schritt und Tritt in einer 2 bis 3-stündigen Wanderung, ausgehend von der Kirche St. Konrad, umgesetzt, bei der es mit Hilfe Ihrer persönlichen Friedenserlebnisse an einigen Orten kurze Impulse geben wird. Über diese Planungen und weitere Aktivitäten informieren wir Sie sobald als möglich.

Für die Eine Welt Kreise der GdG:
Norbert Dreßen