Pfarre St. Laurentius

Sakramente

Wir spenden und empfangen die Sakramente als Zeichen der Nähe Gottes.

Taufe

Wir nehmen Kinder in unsere Gemeinde auf in der Tauffeier einmal im Monat oder bei den Gemeindegottesdiensten. Die Anmeldung zur Taufe erfolgt im Pfarrbüro. Dort erfahren Sie auch den Termin für das Taufgespräch.
Im Pfarrbüro erfahren Sie, was nötig ist, wenn Sie eine Taufe erbitten.
Am besten bringen Sie Ihr Familienbuch mit.

Tauffeiern finden in der Regel am dritten Samstag im Monat um 15:00 Uhr statt. Nach Absprache wird in der Pfarre auch in den Geimendegottesdiensten und Ostern getauft.

Gespräche für Erwachsene, die sich taufen lassen wollen, - oder...
- "soll ich oder soll ich nicht?" -

Hier gibt es eine Antwort.

Firmung

Zur Firmung werden junge Leute eingeladen, die zwischen 14 und 17 Jahre alt sind. Mit ihnen bereiten wir die eigenverantwortliche Entscheidung für den christlichen Glauben vor. Etwa alle 2 Jahre haben wir einen Firmtermin.

Kommunion

Kinder unserer Gemeinde werden ab dem 3. Schuljahr in kleinen Gruppen auf den Empfang der Kommunion und die Beichte vorbereitet.
Gespräche mit den Eltern begleiten die Vorbereitung und dienen auch dazu, sich des eigenen Standortes neu bewusst zu werden.
Termin für die Erstkommunionfeier ist Christi Himmelfahrt.

Buße und Beichte

Möglichkeiten der Umkehr zu Gott und den Menschen bieten die Feier der Versöhnung und die Beichte. "Feiern der Versöhnung" für Jugendliche und Erwachsene halten wir vor Weihnachten und Ostern. Beichtgespräche sind an einem von Ihnen gewünschten Ort nach Vereinbarung möglich.

Beichtgelegenheit ist samstags von 17:00 - 17:30 Uhr.

Krankensalbung / Krankenkommunion

Wer erkrankt ist und unseren Besuch wünscht, sollte sich mit dem Pfarrbüro in Verbindung setzen. Auf Wunsch wird Ihnen das Sakrament der Krankensalbung gespendet.

Frauen und Männer unserer Gemeinde sind beauftragt, die Krankenkommunion in Ihr Haus zu bringen.
Bitte melden Sie sich diesbezüglich im Pfarrbüro.

In dringenden Fällen, wenn kein Geistlicher zu erreichen ist, wählen Sie den Priesternotruf 0241 - 60060 (nur tagsüber).

Ehe und Ehevorbereitung

Brautleute melden sich bitte wenigstens drei Monate vor dem beabsichtigten Termin ihrer Hochzeit im Pfarrbüro. Dort können Sie Ihre Terminwünsche mitteilen und erfahren, welche Formalitäten zu erledigen sind. Sie benötigen immer ein Taufzeugnis der Pfarre, in der Sie getauft wurden. Es soll nicht älter als zwei Monate sein.
Außerdem ist es erforderlich, dass Sie sich mit dem Seelsorger zu einem Gespräch Zeit nehmen. Es dient dem gegenseitigen Kennenlernen. Dabei soll dargelegt werden, wie die katholische Kirche das Ehesakrament versteht.
Immer häufiger kommen Brautleute mit einem Ehewunsch, die nicht beide katholisch oder christlich geprägt sind. Grundsätzlich ist eine kirchliche Trauung möglich. Voraussetzung ist allerdings, dass einer katholisch getauft und Mitglied der Kirche ist. 
Darum ist es immer ratsam, sich frühzeitig mit dem Hochzeitswunsch im Pfarrbüro zu melden, spätestens aber drei Monate vor dem gewünschten Termin.

Ansprechpartner